Sie ist zweifellos das weltweit wichtigste Zentrum Zeitgenössischer Kunst: La Biennale di Venezia!

Unter dem Titel „Stranieri Ovunque – Fremde überall“ wird die internationale Großausstellung vom 20. April bis 24. November 2024 wieder aktuelle, spannende und überraschende Kunst präsentieren.

Kuratiert wird die 60. Ausgabe der Biennale von Adriano Pedrosa. Der Brasilianer ist der hochgeschätzte Direktor des bedeutenden Museu de Arte de São Paulo und erfährt größte internationale Anerkennung für seine Kompetenz und Originalität bei der Konzeption seiner Ausstellungen u. a. auf der 9. Shanghai Biennale und der 24. Biennale São Paulo.

Den deutschen Beitrag auf der Biennale 2024 wird Ҫağla Ilk, Ko-Direktorin der Kunsthalle Baden-Baden, verantworten. Die Architektin und Kuratorin steht für interdisziplinäre Arbeiten zwischen bildender Kunst, Architektur und Performance.

Das Thema „Stranieri Ovunque“ ist angelehnt an eine Serie von Neonlicht-Skulpturen des Kollektivs Claire Fontaine, die in einer Vielzahl von Sprachen die Worte „Foreigners Everywhere“ wiedergeben. „In diesem Kontext hat der Ausdruck eine doppelte Bedeutung. Erstens: Wo immer wir hingehen und sind, wir werden immer Fremden begegnen. Wir sind Fremde – überall. Zweitens: dass wir, egal wo wir uns befinden, immer, wirklich und tief in unserem Inneren ein Fremder sind.“, heißt es in einem Statement von Pedrosa.

Sie dürfen sich also auf spannende Kunsterlebnisse freuen!

Über die „offiziellen“ zur Biennale gehörenden Länder-Pavillons hinaus, erwarten Sie in der ganzen Stadt weitere besondere Kunststationen in wunderschönen historischen Bauwerken.

Ob Sie der Biennale nun ein, zwei oder drei Tage widmen möchten, diese bedeutenden Ausstellungen und Museen ergänzen facettenreich Ihren Kulturgenuss:

Die Peggy Guggenheim Collection im Palazzo Venier dei Leoni fasziniert mit einer der bedeutendsten Kollektionen moderner Kunst. Zu sehen sind u.a. Werke von Max Ernst, Piet Mondrian, Pablo Picasso, Hans Arb und Ernst Pollock.

Das Museo Fortuny, das im venezianischen Palazzo der Familie Pesaro untergebracht ist, die Sammlung Pinault im Palazzo Grassi oder die Fondazione Prada Venezia – sie alle begeistern mit hochkarätigen Dauerausstellungen und feinen, die Biennale begleitenden Kunstpräsentationen.

Einen faszinierenden Kontrast zu den zeitgenössischen Werken bieten hochrangige Klassiker wie z. B. die Chiesa Madonna dell’Orto, deren Kircheninnenraum von zahlreichen wertvollen Kunstschätzen geschmückt wird, darunter Meisterwerke von Jacopo Tintoretto, der hier auch seine letzte Ruhestätte gefunden hat.

Tauchen Sie, etwas abseits der Touristenströme, ein in das Ghetto di Venezia. Bei einem Spaziergang durch die Gassen des beeindruckenden Viertels mit seinen Synagogen erfahren Sie viel über die jahrhundertealte Jüdische Kultur Venedigs.

Die Fondazione Giorgio Cini, eine 1951 gegründete Stiftung des Industriemagnaten Vittorio Cini zum Gedenken an seinen verunglückten Sohn Giorgio, bietet einen Einblick in kostbare Kunstschätze, Bücher und Manuskripte. Bestaunen Sie das Longhena-Treppenhaus, die Kreuzgänge Palladios und Giovanni Buoras und schlendern durch das nach einer Idee von Jorge Luis Borges umgesetzte Gartenlabyrinth.

Bei allem Kultur-Genuss kommt der kulinarische Genuss nicht zu kurz! Zahllose Trattorien, Bacari und Gourmetlokale verwöhnen mit der Küche der Lagune.

Zum Ausklang können Sie den Weg zum Flughafen wunderbar mit einem Besuch der Insel Torcello verbinden. Die ehrwürdigen Mauern der Kirche Santa Maria Assunta und ein herrliches Mittagessen bilden dann den bezaubernden Abschluss Ihrer Reise.

Diese ganz besondere Verbindung von zeitgenössischen Ausstellungen, klassischen Kunstmuseen und einer von geschichtlichem Reichtum und Atmosphäre nur so strotzenden Kulturregion macht den Besuch Venedigs zur Kunst-Biennale so einzigartig!

Erleben Sie 2024 die internationale Kunstausstellung mit fachkundiger Führung durch Dr. Wolfgang Till Busse, Kunsthistoriker, und entdecken Sie die Schönheiten der Lagunenstadt!

28.10. – 01.11.2024 – 60. Kunstbiennale in Venedig
Die Schönheiten der Lagunenstadt und ihrer Inselwelten