Tel. 0221-801952-0 | Mo. – Fr. 9:00 – 17:00 Uhr | Kontakt

St. Kitts und Nevis

Conti-Reisen / Service / Weltkulturerbe / St. Kitts und Nevis

Fort von Brimstone Hill

Das Fort von Brimstone Hill wurde im Jahr 1690 erbaut und war Schauplatz französisch-britischer Schlachten im 18. Jahrhundert. Es wurde aus schwarzem Felsgestein gebaut und gilt als eine der beeindruckendsten Festungen von Amerika. In den drei Meter dicken Mauern des Fort, das auch Gibraltar of the West Indies genannt wird, stecken über 100 Jahre Sklavenarbeit. Von Brimstone Hill aus hat man einen herrlichen Blick auf die benachbarten Inseln St. Eustatius und Saba.

nach oben