Tel. 0221-801952-0 | Mo. – Fr. 9:00 – 17:00 Uhr | Kontakt

Jordanien

Felsnekropole und Ruinen von Petra

Bis zur Eroberung durch die Römer im Jahr 106 war Petra das Zentrum der Nabatäer im vorderen Orient. Petra kam wegen seiner strategischen Lage am Schnittpunkt zwischen Afrika, Asien und Mittelmeer durch die Weihrauchstrasse zu Wohlstand. Die Ruinen von Petra wurden 1985 zum Weltkulturerbe ernannt.

 

Wüstenschloss Q’useir Amra

Das Wüstenschloss Q’useir Amra liegt in der jordanischen Wüste, auf dem Weg von Bagdad nach Amman. Es wurde im 8. Jahrhundert erbaut. Quasr Amra war nicht nur der Ort für geheime Gespräche, sondern hier ließen sich die omajiadischen Kalifen in den ausschweifenden Bädern verwöhnen.

 

Archäologische Stätte Um er-Rasas (Kastron Mefa’a)

Die archäologische Stätte Um er-Rasas enthält Zeugnisse der römischen und byzantinischen Zeit und aus der Frühzeit des Islams vom Ende des 3. bis zum 9. Jahrhundert. Viele dieser Zeugnisse sind zum großen Teil immer noch nicht ausgegraben.

 

nach oben