Tel. 0221-801952-0 | Mo. – Fr. 9:00 – 17:00 Uhr | Kontakt

Georgien

Historische Kirchen von Mzeheta

Im 4. Jahrhundert begann in Mzeheta die Christianisierung Georgiens. Aus diesem Grund gilt Mzeheta als heiligster und geschichtsträchtigster Ort des Landes. Im Zentrum des Ortes steht die alte Sweti-Zchoweli-Kathedrale, die bis heute Sitz des georgischen Patriarchen ist.

 

Bagrati-Kathedrale in Kutaissi und Kloster Gelati

Die Bagrati-Kathedrale wurde im 11. Jahrhundert nach Christus erbaut. Lange Zeit galt sie als die größte Kirche in Georgien. Im 17. Jahrhundert wurde sie durch eine Explosion zerstört und ist seitdem eine Ruine. Das Kloster Gelati wurde im 12. Jahrhundert nach Christus gegründet. Nicht weit vom Kloster steht die Kirche der Jungfrau Maria, deren Fresken und Mosaiken zu den größten sakralen Schätzen Georgiens gehören.

 

Bergdörfer von Swanetien

In Swanetien liegt in 2.000 Meter Höhe das Dorf Uschuli. Es wurde 1996 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. In dem Dorf hat sich die traditionelle Lebensart erhalten und so gilt das Bergvolk der Swanen bis heute als ausgezeichnete Jäger, Reiter und Viehzüchter.

nach oben