Tel. 0221-801952-0 | Mo. – Fr. 9:00 – 17:00 Uhr | Kontakt

Burkina Faso

Ruinen von Loropéni

Die Ruinen von Loropéni sind Zeugnisse der Macht, die der afrikanische Goldhandel im 14. bis 17. Jahrhundert in den Ländern der Sahara hatte. Somit wurde erstmals eine Kulturstätte aus Burkina Faso in die Welterbeliste aufgenommen. Mit bis zu sechs Meter hohen, imposanten Steinmauern sind die Ruinen das am besten erhaltene Beispiel befestigter Siedlungen dieser Art in Westafrika, obwohl ein Großteil der Ruinen bis heute noch nicht ausgegraben sind.

nach oben