Tel. 0221-801952-0 | Mo. – Fr. 9:00 – 17:00 Uhr | Kontakt

Aserbaidschan

Conti-Reisen / Service / Weltkulturerbe / Aserbaidschan

Ummauerter Teil von Baku

Seit der Antike wurde Baku von seinen gewaltigen Öl- und Gasvorkommen geprägt. Bereits damals berichteten Reisende von lodernden Flammen, die aus dem Erdinnern hervortreten. Baku, heute eine Stadt mit über 2 Millionen Einwohner, ist jedoch mehr als nur eine Ölstadt. Durch die Lage am Ufer des Kaspischen Meeres bildet es die Schwelle zwischen Orient und Europa und verbindet so auf beeindruckende Art und Weise beide Kulturen.

 

Felsbilder und Kulturlandschaft von Gobustan

Die Stätte liegt auf drei Zonen eines Steintafellandes, das in einer Halbwüstengegend im Zentrum von Aserbaidschan steht. Sie enthält fast 6.000 Steinschnitte, die das Bestehen einer warmen und feuchten Zeit nach dem letzteren Eisalter zeigt. Diese Schnitte sowie Überreste von Wohnorten und Begräbnisstätten beweisen eine intensive Besetzung dieses Orts zwischen dem Altpaläolithikum und dem Mittelalter. Die Stätte ist 537 Hektaren groß und ist in dem viel größeren Gobustan-Schutzgebiet eingeschlossen.

nach oben