Kulturreisen mit dem Fahrrad.

Aktiv sein liegt im Trend, Bewegung ist gesund und überhaupt wollen wir – oder zumindest die meisten – im neuen Jahr doch irgendwie mal wieder mehr machen und uns mit Fahrradreisen etwas Gutes tun!

Warum nicht die guten Vorsätze gleich mit einer tollen Portion Kultur kombinieren und sich auf das Rad oder E-Bike (Pedelec) schwingen!

Unser Reiseleiter Günther Krumpen hat sich auf den Weg gemacht und die Radwege entlang der Rhone vorab für Sie getestet. Daraus entstanden ist eine herrliche Kulturreise mit dem Fahrrad, die Radtouren durch die malerische Landschaft des Rhonetals mit dem Besuch von pulsierenden Städten, charakteristischen Dörfern und kulinarischen Erlebnissen verknüpft.

Als Ausgangspunkt bietet sich Lyon an. Die bequeme Anreise erfolgt per Flugzeug.

Die drittgrößte Stadt Frankreichs besitzt eine lebhafte Kunst- und Kulturszene, erstklassige Museen und eine herrlichen Altstadt aus der Renaissance, das Vieux Lyon. Lassen Sie sich zum Beispiel von der Wallfahrtskirche Notre-Dame de Fourvière auf dem „Fouvière-Hügel“ verzaubern. Das ungewöhnliche Ensemble aus vier Ecktürme, die mit sehr schlanken Kupferhelmen und Kreuzen bekrönt sind, trug dem Bau den Spitznamen „umgedrehter Elefant“ ein. Ihr Innenraum ist mit vielfarbigen, goldglänzenden Mosaiken und Malereien dekoriert. Die zahlreichen großen Buntglasfenster zeigen Szenen aus der Bibel und der französischen Kirchengeschichte. Seit 1998 zählt Notre-Dame de Fourvière zusammen mit anderen historischen Stätten in Lyon zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Auch die moderne Museumswelt kann sich sehen lassen:  Auf der schmalen Halbinsel Presqu’ile im Mündungsbereich von Rhone und Saone, die erst im 19. Jh. bebaut wurde befindet sich das Museum Confluences. Der Neubau wurde am 21. Dezember 2014 – nach einer Bauzeit von 14 Jahren – eröffnet und beherbergt die neusten Entwicklungen im Bereich der Wissenschaft.

Nach der Besichtigung der Stadt satteln Sie Ihre Leihfahrräder. Immer in Begleitung eines Reisebusses, in den Sie jederzeit umsteigen können und der auch Ihr Gepäck transportiert, entdecken Sie in den Folgetagen die kulturellen und geschichtlichen Schätze der Region.

In jeweils 2–4 stündigen Touren radeln Sie entlang von Obstplantagen und Weinbergen, entdecken die mit römischen Baudenkmälern geprägten Städte Vienne und Valence sowie die wunderschönen, kleinen Dörfer entlang des Weges.
Machen Sie beispielsweise Halt in Beauchastel. Der Ort liegt an der Mündung des Flusses Eyrieux in die Rhone. Sie schlendern durch seinen historischen Ortskern aus dem 12. Jh. Die antiken Häuser, gewölbten Stadttore und verzweigten Gassen in Beauchastel versetzten seine Besucher in die damalige Zeit zurück.

Oder besuchen Sie Cruas. Eingefügt in die Hügel der Region liegt das alte, befestigte Dorf, das von seiner Abtei mit romanischer Kirche aus dem 11.–12. Jh. dominiert wird.

Auch das kulinarische Erlebnis darf auf einer Reise in die Region der Rhone natürlich nicht zu kurz kommen. Kosten Sie den herrlichen Wein und erleben Sie ein einmaliges Abendessen in der 500 Jahre alte Palastküche des ehemaligen Bischofspalastes in Bourg-Saint-Andéol.

Mit dem Reisebus lassen sich ergänzend die Städte Orange, Avignon, Arles und das pulsierende Marseille in das Reiseprogramm einbinden:

So wandeln Sie während Ihrer letzten drei Reisetage zum Beispiel zwischen den beeindruckenden Bauwerken des Theaters und dem Triumphbogen aus der Römerzeit in Orange.

Außerdem genießen Sie eine Bootsfahrt mit besonders schönem Blick auf die Brücke St. Bénézet, die auch als die vielbesungene „Pont d’Avignon“ bekannt ist.

Machen Sie sich auf die Spuren van Goghs und besichtigen die Sehenswürdigkeiten von Arles, die er in seinen Bildern verewigt hat: die Arena, das römische Theater, die Thermen, die Gräberstraße Alyscamps.

Bevor es zurück in die Heimat geht, statten Sie Marseille, eine der ältesten Städte Frankreichs, einen Besuch ab. Ein Stadtrundgang führt Sie zu den interessantesten Plätzen der Stadt. Hierzu zählen der alte Hafen, die Altstadt mit ihrem Rathaus aus dem 17. Jh., sowie die Basilika Notre Dame de la Gare im römisch-byzantinischen Stil.

Mit vielen neu „erradelten“ Erinnerungen und Erlebnissen im Gepäck machen Sie sich wieder auf die Heimreise per Flugzeug ab Marseille zurück nach Deutschland.

Dieser Reisevorschlag unserer Kulturreisen mit dem Fahrrad klingt für Sie genauso rund wie für uns?

 

Kulturreisen mit dem Fahrrad – Aktuelle Termine

Aktuell finden Sie hier unsere Reise Bezaubernde ViaRhôna in Kooperation mit dem Zentral-Dombau-Verein zu Köln, Reisetermin: 24.05. – 01.06.2018

Ein weiteres kulturelles Highlight, das es zu erradeln gilt ist die herrliche Region der Masuren in Polen. Inspiration finden Sie hier: Kulturelles Polen und seine schönsten Naturlandschaften

 

Titelbild – ViaRhôna Passerelle Marc Seguin © Martin Wein